Operative Dermatologie

Die Praxis verfügt über einen großzügigen Eingriffsraum mit hohem Standard, um alle üblichen ambulanten Eingriffe der Haut- und Venenchirurgie sicher und komfortabel durchführen zu können.

Nahezu alle Operationen sind in örtlicher Betäubung möglich - unter Verwendung einer speziellen Zubereitung (Tumeszenz-lokal-Anästhesie) die sich besonders schmerzarm verabreichen lässt. Neben der schonenden aber dennoch erfolgreichen Behandlung, steht bei jedem Eingriff ein gutes kosmetische Ergebnis im Vordergrund.

Hierzu wird je nach Körperregion die sinnvollste Naht- und Operationsmethode gewählt. Eine optimale Operationstechnik führt nicht nur zum bestmöglichen kosmetischen Resultat, sondern auch zu einer schnelleren Wundheilung.

Operative Behandlungen in folgenden Bereichen:

  • „Heller“ Hautkrebs (z.B. „Basaliom“)
  • „Schwarzer“ Hautkrebs (Melanom)
  • Venenchirurgie bei Krampfadern
  • Gutartige Hautgewächse (Lipome, Zysten…)
  • Eiteransammlungen (Abszesse)
  • Nagel-Operationen – schonend und gering invasiv bei eingewachsenen Nägeln
  • Korrektur kosmetisch störender Hautveränderungen (z. B. bei Ohrläppchen-Deformierungen durch Schmuck, Piercing-Löchern…)
  • Versorgung und ggf. Naht unkomplizierter Hautverletzungen